Ein Angebot Ihrer Röhm-Mediengruppe
autosbb.de Logo
autosbb.de Logo

Warum in die Ferne schweifen?

Nach dem Druck auf die Starttaste fiept und summt der elektrische Zafira wie R2D2, beim Beschleunigen klingt er fast wie eine Straßenbahn, nur ein wenig leiser. Sein Beschleunigungsvermögen beeindruckt, in 13,3 Sekunden erreicht er die 100-km/h-Marke aus dem Stand. Auf der Autobahn ist Schluss mit dem Vorwärtsdrang sobald 130 km/h erreicht sind. Dann begrenzt die Elektronik das Tempo, die erhebliche Stirnfläche würde bei noch schnellerer Fahrt den Verbrauch unbotmäßig in die Höhe treiben.

Genügsam im Stadtverkehr

Systemimmanent ist das Konsumverhalten des Elektro-Vans. Er gibt sich genügsam, wenn es durch die Stadt geht, obwohl nach jedem Stopp gut zwei Tonnen Leergewicht aufs Neue beschleunigt werden müssen. Die in Aussicht gestellten 330 Kilometer haben wir trotz Zurückhaltung nicht geschafft. Etwas mehr als 260 Kilometer weit brachte uns der Zafira-e mit einer Akkuladung – Heizung, Audioanlage und Beleuchtung werden bei der normierten Verbrauchsermittlung eben nicht berücksichtigt.

Die Federung gibt sich komfortabel, das Fahrverhalten ist dank des weit unten eingebauten Akkus und dem deshalb tiefliegenden Schwerpunkt überaus angenehm, die Karosserieneigungen sind nicht der Rede wert.
Beim Aufladen der Batterie erweist sich der E-Zafira ebenfalls als flink. An einer Wallbox mit 11 kW vergehen zwar üppige sieben Stunden bis zur vollen Ladung, an den starken Gleichstromsäulen mit 100 kW reichen dagegen 48 Minuten, bis ein Füllstand von 80 Prozent erreicht ist.

Einfache Bedienung

Der Bedienungskomfort des E-Vans ist überaus gut, elektronische Helfer unterstützen und sorgen für Sicherheit. Wie unter anderem das Head-up-Display und der Notbremsassistent. Hinten gelangen die Passagiere dank der beidseitig elektrisch öffnenden Schiebetüren mühelos auf die sechs Fond-Sitzplätze.

Ganz groß wird der Opel aber dann, wenn es um den Gütertransport geht. Selbst wenn alle Sitze an Bord sind, finden hinter der dritten Reihe Getränkekästen, Koffer und Taschen eine großzügige Bleibe. Wer die Sitze klappt oder gar ausbaut (was sich ob ihres Gewichts nicht gerade im Handumdrehen erledigen lässt) macht den Zafira zum Raumwunder mit 4200 Liter Transportvolumen. Die erlaubte Zuladung gestattet auch die Beförderung von schwerem Gepäck, sogar einen Anhänger darf der Elektriker ziehen, bis zu 1000 Kilogramm darf der wiegen. 57.350 Euro kostet das Grundmodell, für den stärkeren Akku werden 6000 Euro mehr fällig. (ampnet/mk, Auto-Medienportal.Net/Michael Kirchberger) 

Opel Zafira-e Life

Länge: 4,96 Meter
Breite: 2,01 Meter
Höhe: 1,89 Meter
Motor: Synchron-Elektromotor Leistung: 100 kW / 136 PS bei 3673 – 10.000 U/min
Max. Drehmoment: 260 Nm bei 300 -3673 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 130 km/h (abgeregelt)
0 auf 100 km/h: 13,3 Sek.
Batteriekapazität: 75 kWh / Gewicht 380 kg
Reichweite: 330 km
Test-Reichweite: 264 km
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 27,3 bis 24,4 kWh/100 km
Effizienzklasse: A+
CO2-Emissionen: 0 g/km
Ladedauer: 7h (11 kW/Wallbox) 0,48h (100 kW Gleichstrom)
Basispreis: 63.350 Euro (ohne Prämie)

Autohaus Staiger GmbH

Mahdentalstraße 70
71065 Sindelfingen

Telefon: 07031/86620

www.autostaiger.de

Auto Schott GmbH + Co. KG

Weiherstraße 15
71106 Magstadt

Telefon: 07159 4095-0
Fax: 07159 4095-15

www.auto-schott.de
info@auto-schott.de

Auto-Team Herrenberg

Tübinger Str. 71
71083 Herrenberg

Telefon: 07032/279660

www.auto-team.de