Ein Angebot von röhmmedien
autosbb.de Logo
autosbb.de Logo

Mini-SUV mit großen Ambitionen

Der Kona ist sowas wie der Allrounder im Hyundai-Modellprogramm. Mit konventionellen Verbrenner-Motoren vor fünf Jahren eingeführt, hat sich das 4,22 Meter kurze B-SUV schnell zum Bestseller gemausert. Und auch als Elektroauto hat der Lifestyle-Crossover einen guten Lauf. Den Kontrapunkt setzt seit vergangenem Jahr die Version N, die sich mit Powerantrieb, Rennsport-Gimmicks und exklusivem Anstrich das hauseigene Sportabzeichen redlich verdient hat – plus des kleinen, aber wichtigen Zusatzpunkts, dass die hochbauende Karosserie gegenüber üblichen Asphalt-Flundern auch noch einen verrenkungsfreien Ein- und Ausstieg ermöglicht.

Der Kona N muss seine 280 PS (206 kW) allein über die Vorderachse auf die Straße bringen. Nun ja, nicht ganz allein. Eine ausgeklügelte Elektronik in Form einer elektronischen Traktionskontrolle mit vier einstellbaren Antriebsmodi, automatischer Drehmomentverteilung (torque vectoring) und geregelten Quersperren hilft dabei, das Scharren mit den Hufen im Zaum zu halten. Erstmal in Fahrt, zeigt der kompakte Kraftmeier eine bemerkenswerte Stabilität und Laufruhe. Nicht zuletzt ein Verdienst der elektronisch kontrollierten Federung (ECS), die Schwanken und Wanken der Karosse effektiv kompensiert.

Schnell und aufmerksam

Das Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe schaltet so schnell und aufmerksam die Gänge rauf und runter, dass man getrost die Finger von den manuellen Paddles am Lenkrad lassen kann. Mit Zwischenspurts von 80 auf 120 km/h in knapp dreieinhalb Sekunden werden Beschleunigungsstreifen auf der Autobahn ebenso wie Überholmanöver auf der Landstraße zum immer wiederkehrenden Vergnügen, akustisch untermalt von den per Soundgenerator und Klappensystem modulierten Fanfaren der Sportabgasanlage. Aus dem Stand hetzt der Kona N in 6,4 Sekunden auf Tempo 100. Wer dafür zuvor den linken Fuß aufs Bremspedal stellt, den rechten durchdrückt und die Bremse flutschen lässt, im Marketingsprech: die „Launch Control“ aktiviert, kommt auch schon nach 5,5 Sekunden aufs Zielfoto – das besser nicht von den städtischen Behörden geschossen wird.

Rennsport-Gimmicks wie diese sind noch reichlich im Kona N zu entdecken. Was passiert eigentlich, wenn ich diesen roten Knopf da im Lenkrad mit der Aufschrift NGS drücke? Das Kürzel steht für „N Grin Shift“ und sorgt für 20 Sekunden Dauergrinsen – von ernsthafteren Zeitgenossen kombiniert mit einem Kopfschütteln – wenn die Elektronik runterschaltet, um in der aktuellen Fahrsituation maximale Power abzurufen. Ein Countdown im Kombiinstrument zählt die Sekunden des Boost runter. Danach muss das System 40 Sekunden verpusten, bevor es erneut los gehen kann. Und schon wer zwei, drei Kurven etwas flotter nimmt, bekommt im Display den Rund- und Rennstreckenmodus N Track Sense Shift angezeigt, das die optimalen Bedingungen für dynamischen Fahren erkennt. Für den automobilen Alltag eignen sich hier schon mehr die fünf speziellen Fahrmodi Eco, Normal, Sport, N und Custom, die den Kona N durch Änderungen an Motorsteuerung, elektronischer Stabilitätskontrolle (ESC), Auspuffsound und Lenkung in einen „Mitschwimmer“ oder „Heißsporn“ verwandeln.

Innen zurückhaltend

Das Interieur gibt sich eher konventionell. Allein die bekannten hellblauen N-Tasten am Lenkrad für die individuellen Fahrmodi, der rote Overboost-Knopf und die Stoff-Leder-Sportsitze mit blauen Ziernähten sorgen für Sport-Ambiente. Serienmäßig sind das 10,25 große, digitale Kombiinstrument mit vielfältigen Displayanzeigen und der gleich große Infotainment-Touchscreen verbaut. Als erstes N-Modell findet sich im Kona außerdem ein Head-up-Display als ausfahrbare Plastikscheibe, auf dem neben den gängigen Hinweisen performance-orientierte Fahrdaten wie Drehzahl, Ladedruck oder die Schaltpunkte angezeigt werden können. Unsportlich sind dafür aber auch die Preise. Mindestens 38.900 Euro ruft Hyundai für den Power-Kona auf. Darin enthalten eine eine nahezu komplette Serien- und Sicherheitsausstattung, inklusive aller erwähnten technischen Besonderheiten, Komfort- und Konnektivitäts-Features wie Klimaautomatik, Navigation- und Premium-Sound-Anlage, Smartphone-Integration sowie die fast vollständige Assistenz-Armada. (aum/Frank Wald)

Hyundai Kona N

Länge: 4,22 Meter
Breite: 1,80 Meter
Höhe: 1,57 Meter
Antrieb: R4-Benziner, 1998 ccm, Frontantrieb, 8-Gang-Doppelkupplung
Leistung: 280 PS / 206 kW bei 5500/min
Max. Drehmoment: 392 Nm bei 2100-4700/min
Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h
0 auf 100 km/h: 6,4 Sek.
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 8,5 Liter
CO2-Emissionen: 194 g/km (Euro 6d)
Leergewicht / Zuladung: min. 1510 kg / max. 500 kg
Kofferraumvolumen: 361-1143 Liter
Basispreis: 38.900 Euro

Autohaus Meiling GmbH

Wolf-Hirth-Straße 29
71034 Böblingen

Telefon: 07031 224057
Fax: 07031 224044

www.autohausmeiling.de
verkauf@autohausmeiling.de