Ein Angebot von röhmmedien
autosbb.de Logo
autosbb.de Logo

Die inneren Werte zählen

Es klingt zugegebenermaßen irgendwie abgedroschen, gilt aber immer noch. Es sind die inneren Werte, die über den Erfolg über Misserfolg einer Beziehung entscheiden. Was für Menschen gilt, trifft auch auf technische Produkte zu. Was nützt schon die schönste Verpackung, wenn das Innere nicht hält, was die glänzende Hülle verspricht? Bei Toyota folgen die Entwickler offensichtlich dieser Maxime, und der Erfolg gibt ihnen Recht. Seit mehr als einem halben Jahrhundert rollt ihr Bestseller Corolla auf den Straßen der Welt, und ein Ende ist nicht in Sicht. 50 Millionen Exemplare wurde bisher gebaut. Jetzt haben die Ingenieure den Erfolgstyp wieder einmal überarbeitet, und dabei ganz bewusst die inneren Werte gestärkt.

Verbesserte Beschleunigung

Das Äußere blieb weitgehend unverändert, sieht man von einigen dezenten kosmetischen Eingriffen an der Frontpartie, dem neuen Design der Leichtmetallräder und den Bi-LED-Scheinwerfern in den gehobenen Ausstattungsversionen ab. Doch nun zu den inneren Werten. Angetrieben wird die Corolla von der inzwischen fünften Generation der von Toyota erstmals vor mehr als 25 Jahren eingeführten Hybridtechnik. Wie bei der aktuellen Version stehen zwei Versionen mit 1,8- oder Zwei-Liter-Vierzylinder zur Wahl, die zusammen mit den Elektromotoren eine Systemleistung von 140 oder 196 PS entwickeln. Zwischen Null und 100 km/h vergehen 7,5 oder 9,2 Sekunden, und bei Tempo 180 km/h ist die maximale Geschwindigkeit erreicht. Die Kraft wird über ein stufenloses CVT-Getriebe an die Vorderräder übertragen. Diese Lösung hat in der Vergangenheit nicht nur Freude bereitet. Der Beschleunigungsvorgang erinnerte immer wieder an ein sich endlos dehnendes Gummiband. Dies hat sich nun deutlich geändert.

Direkter Vergleich

Um die Veränderung zu erfahren, hilft nur der direkte Vergleich zwischen der aktuellen Technik und dem überarbeiteten Antriebsstrang. Schon nach den ersten Kilometern zeigt sich dabei, dass sich die inneren Werte in der Neuauflage deutlich verbessert haben. Der überarbeitete Corolla, der erst im kommenden Jahr auf den Markt rollt und noch nicht bestellt werden kann, zeigt eine wesentlich angenehmere Leistungsentfaltung als bisher, reagiert spontaner auf die Bewegung des Gaspedals und hat das Gummiband irgendwo eingerollt. Zusammen mit der gut arbeitenden Rekuperation sind die versprochenen, aber noch nicht endgültig homologierten Verbrauchswerte von 4,5 Liter auf 100 Kilometer durchaus erreichbar.

Der Mensch hinter dem Lenkrad blickt auf eine aufgeräumte Instrumentensammlung. Was fehlt, ist lediglich ein Head-up-Display. Von der mittleren Ausstattungsvariante an liefert ein neues 12,3 Zoll großes Kombiinstrument alle wichtigen Informationen, und außerdem lassen sich neue Funktionen und Upgrades „over the air“ aufspielen. Je nach Ausstattung gehört der Zugang zu Toyota Smart Connect oder smart Connect+ zur Serie mit dem Zugriff auf eine cloudbasierte Navigation samt Verkehrs- und Reiseinformationen. Ebenfalls an Bord ist „Toyota T-Mate“, in dem die neueste Generation des Toyota Saftey Sense Pakets mit Fahr- und Parkassistenzsystemen zusammengefasst sind. (ampnet – Walther Wuttke, cen; Bilder: Autoren-Union Mobilität/Toyota)

Toyota Corolla

Länge: 4,30 Meter
Breite: 1,79 Meter
Höhe: 1,46 Meter
Antrieb: R4-Benziner, 1798 ccm, Hybridantrieb, CVT-Getriebe, Frontantrieb
Gesamtleistung: 103 kW / 140 PS
Max. Drehmoment: 185 Nm
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h
0 auf 100 km/h: 9,2 Sek.
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 4,5 Liter
CO2-Emissionen: 102 g/km

ATH Autohaus Temiz & Hocke GmbH

Paul-Ehrlich-Straße 3
71229 Leonberg

Telefon: 07152/357680

www.ath.de