Ein Angebot Ihrer Röhm-Mediengruppe
autosbb.de Logo
autosbb.de Logo

SUV für das gute Gewissen

Sie gelten als Spritfresser und Klima-Killer: Schwere SUVs haben es heutzutage nicht gerade leicht und stehen in Sachen Umweltschutz immer häufiger in der Kritik. Ganz besonders bei einem Fahrzeug wie dem X5. Deshalb gibt es nun mit dem X5 x-Drive 45e eine Alternative. Der Plug-in-Hybrid soll das Öko-Gewissen beruhigen indem er externen Strom nachtankt.

Laut WLTP-Testzyklus soll der X5 x-Drive 45e lediglich zwei Liter auf 100 Kilometer schlucken und dabei maximal 87 Kilometer weit stromern. Das ist schon enorm, denn im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem X5 x-Drive 40e, hat sich die elektrische Reichweite glatt verdreifacht. Insbesondere deshalb ist das bemerkenswert, weil sich beim X5 x-Drive 45e nicht nur der Verbrauch reduziert, sondern die Gesamtsystemleistung merklich erhöht hat. Waren es früher beim 40e noch verhältnismäßig magere 313 PS (230 kW), so treiben heute kräftige 394 PS (290 kW) das Allrad-SUV an.

Sechs- statt Vierzylinder

Gegenüber seinem Vorgänger hat sich vor allem technisch eine Menge getan. Während die Hybrid-Kombination beim alten Modell noch aus einem kernig klingenden Vier-Zylinder-Benziner mit 245 PS bestand, treibt jetzt den X5 x-Drive 45e ein Drei-Liter-Sechszylinder mit seinen 286 PS an. Der Elektromotor befindet sich weiterhin zwischen Motor und Acht-Gang-Automatik und verfügt genauso wie bisher über eine Leistung von 113 PS (83 kW). Wenn es so richtig flott gehen soll, schnellt die Tachonadel in blitzartigen 5,6 Sekunden auf die 100er-Marke und bis zu einer Spitze von 235 km/h.

Grundsätzlich fährt der BMW erst einmal elektrisch los und das sogar noch, wenn die Außentemperaturen auf bis zu minus zehn Grad heruntergekühlt sind. Spätestens bei der allzu forschen Kurvenhatz machen sich die knapp 2,5 Tonnen der schweren Fuhre bemerkbar und fangen an zu schieben. Über die vier Fahrmodus-Schalter der Mittelkonsole kann der Fahrer auch manuell ins Geschehen eingreifen. Hierzu stehen vier verschiedene Programme von Sport bis rein elektrisch zur Verfügung. Wir bleiben hingen im Auto-Modus. Exakt 4,5 Liter quittiert der Bordcomputer.

Platzsparend unter dem Gepäckboden

Auf unserer Strecke waren wir 82,4 Kilometer mit Strom unterwegs und hatten noch eine elektrische Reichweite von vier Kilometern. Bis die 24 kW starken Lithium-Ionen Akkus wieder randvoll befüllt sind, vergehen an einer Wallbox mit 3,7 kW recht lange sieben Stunden. Das Speicherdepot sitzt Platz sparend unter dem Gepäckboden. Das Kofferraumvolumen beim X5 x-Drive 45e schrumpft aufgrund der Batterien um 150 Liter. Das lässt sich verschmerzen, denn mit 500 Litern liegt das Fassungsvermögen für den Teilzeit-Elektriker immer noch auf einem ordentlichen Niveau. (ampnet/gb, Bilder: Auto-Medienportal.Net/BMW)

BMW X5 x-Drive 45e

Länge: 4,92 Meter
Breite: 2,00 Meter
Höhe: 1,75
Motor: R6-Benziner, 2998 ccm, Biturbo, Direkteinspritzung
Leistung: 210 kW / 286 PS bei 5000 U/min Max. Drehmoment: 450 Nm bei 1500–3500 U/min
Elektro-Motor: 83 kW / 113 PS Drehmoment, 265 Nm Batterie: Hochvolt-Lithiumionenbatterie, 24,0 kWh
Systemleistung: 290 kW / 394 PS Elektr.
Normreichweite: bis 87 km
Höchstgeschwindigkeit: 235 km/h
0 auf 100 km/h: 5,6 Sek.
WLTP-Durchschnittsverbrauch: 2,0 Liter
Effizienzklasse: A+
WLTP-CO2-Emissionen: 47 g/km (Euro 6d-Temp)
Leergewicht / Zuladung: min. 2435 kg / max. 715 kg
Kofferraumvolumen: 500–1720 Liter
Basispreis: 77 600 Euro

Autohaus Netuschil GmbH

Herrenberger Straße 60
71034 Böblingen

Telefon: 07031 7277-0
Fax: 07031 7277-25

www.netuschil.de
info@netuschil.de