Ein Angebot Ihrer Röhm-Mediengruppe
autosbb.de Logo
autosbb.de Logo

Kompakte Raubkatze

Mit dem aktuellen XE geht Jaguar einen großen Schritt in Richtung der sportlichen Mittelklasse-Limousinen. Mit dem BMW 3er als direkten Konkurrenten haben sich die eleganten Briten auf aktives Fahrverhalten und Wendigkeit konzentriert. Wir waren mit dem XE P250 unterwegs. Mit 250 PS aus einem 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbo bricht er mit der V6-Tradition, liefert aber beachtliches Drehmoment und ein interessantes Komplettpaket.

Coupéhafte Dachlinie

Kompaktes Packaging und eine coupéhaft abfallende Dachlinie klammert den XE der Abteilung Biedermann gekonnt aus. Dass diese anmutige Katze als P250 S schon ab 44 390 Euro zu haben ist, erscheint angesichts der ambitionierten Fahrleistungen wie ein wahr gewordener Traum. Unser Testwagen schlägt als SE (ab 50 200 Euro) und mit Zusatzausstattung mit 58.538 Euro zu Buche.

Mit dem P250 liefert Jaguar einen Vierzylinder-Turbomotor mit zwei Litern Hubraum, wie man ihn mit ähnlicher Leistung auch aus dem BMW-Regal kennt. Mit einer achtstufigen ZF-Automatik wird die Kraftübertragung zum dynamischen Kinderspiel: In 6,5 Sekunden macht die Raubkatze einen Satz auf Tempo 100 km/h. Bis auf 250 km/h beschleunigt der XE zielgerichtet und unnachgiebig. Dabei bleibt der Verbrauch im einstelligen Bereich: Mit neun Litern Superbenzin kann man den XE auch mit etwas Spaß bewegen. Mit einem Amboss auf dem Gaspedal fordert der Brite dann maximal 14 Liter.

Von sparsam bis bissig

Die Abstimmung des XE wird in drei Programme aufgeteilt: Normal, Eco, Sport. Wie in der Klasse üblich, ist hier vom sparsamen Segler bis zum bissigen Fluggerät alles drin. Die Bedienung erfolgt im XE nahezu ausschließlich über berühungsempfindliche Oberflächen. In den Reglern des Klimabedienteils schlummert die Steuerung für die Sitzheizung und -Belüftung, alles andere wird per Finger gesteuert. Das gilt auch für das Infotainmentsystem, das ohne Kurzwahltasten auskommt und die Funktionen stattdessen ebenfalls berührungsempfindlich zum Fahrer hin anordnet. 

Fazit:

Der XE macht als 250 PS starke Variante auch neben dem 3er eine gute Figur. Wo der Jaguar dem 330i bei den Fahrleistungen nicht das Wasser reichen kann, gleicht er mit Design und Identität aus. Im Alltag macht der XE P250 SE eine gute Figur und liefert genug Platz für vier Personen und etwas Gepäck. (ampnet/deg, Bilder: Auto-Medienportal.Net/Dennis Gauert)

Jaguar XE P 250 SE

Länge: 4,68 Meter
Breite: 1,97 Meter
Höhe: 1,42 MeterRadstand
Motor: R4-Turbo-Benziner, 1997 ccm
Leistung: 250 PS (184 kW) bei 5500 U/min
Max. Drehmoment: 365 Nm bei 1300 – 4500 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
0 auf 100 km/h: 6,5 Sek.
Abgasnorm: Euro 6d-Temp
CO2-Emissionen: 160 g/km
Testverbrauch: 9 Liter
Kofferraumvolumen: 410 Liter
Basispreis: 50.200 Euro
Testwagenpreis: 58.538 Euro

Avalon Premium Cars GmbH Stuttgart-Flughafen

Felix-Wankel-Str. 44
70794 Filderstadt-Bernhausen

Telefon: 0711 21393-0
Fax: 0711 21393-333

www.avalon-stuttgart-flughafen.jaguar-vertragspartner.de
info@avalon-stuttgart-flughafen.de