Ein Angebot Ihrer Röhm-Mediengruppe
autosbb.de Logo
autosbb.de Logo

Er hält, was er verspricht

Entchromte Karosserie, rote Sportstreifen, drei Buchstaben am Kühlergrill: Der Golf GTI vermittelt immer noch die subtile Aggressivität so gut wie bei seinem ersten Auftritt. Die Modifikationen an der Außenhaut im Vergleich zum Basis-Golf umfassen ein spezielles Nebelscheinwerfer-Design, das an eine Start-/Zielflagge erinnert. Während die meisten sportiven Elemente auch an den Schwestermodellen GTD (mit Dieselmotor) und GTE (mit Plug-in-Elektrifizierung) auftauchen werden, bleiben die zwei außen positionierten Endrohre und die Dekorfarbe Rot dem GTI vorbehalten.

Futuristische Armaturentafel

Das Interieur wird geprägt durch die futuristische Armaturentafel, die zum Markenzeichen der neuen Golf-Generation geworden ist. GTI-Kunden werden die elektronische Spielerei zu schätzen wissen – erlaubt sie doch die unterschiedlichsten Darstellungsformen. So lässt sich die Navigationskarte direkt ins Kombiinstrument einblenden. Dabei kann sich die 3-D-Funktion nützlich machen, indem sie Auskunft über die vorausliegenden Kurvenradien erteilt.

Die Sitzbezüge sind in klassischen Karomuster ausgeführt. Die Mittelkonsole bietet eine Ladeschale für Mobilgeräte und zwei Cupholder. Unter der Haube sitzt ein 2,0-Liter-Ottomotor mit Turboaufladung und stolzen 245 PS (180 kW), die zwischen 5000 und 6500 Umdrehungen in der Minute anliegen. Das maximale Drehmoment liegt bei 370 Newtonmetern, die auf einem Plateau von 1600 bis 4300 U/min abgerufen werden können. Das genügt, um den mit 1460 Kilogramm einigermaßen leichtgewichtigen GTI in 6,3 Sekunden auf 100 km/h zu treiben. Die Spitze liegt bei abgeregelten 250 km/h, Verbrauchswerte stehen noch nicht fest.

Futuristische Wippe

Serienmäßig ist der GTI mit einer Sechs-Gang-Handschaltung ausgerüstet. Für unseren Geschmack könnten die Schaltwege kürzer sein. Eine Automatik gibt es beim GTI natürlich auch, und zwar in Form eines Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebes mit Nasskupplung, das über eine futuristisch anmutende Wippe auf der Mittelkonsole und zwei Schaltpaddel angesteuert wird. Dabei führt ein langes Ziehen an der linken Wippe zum Herunterschalten in den niedrigstmöglichen Gang, um die maximalen Reserven aus dem Fahrzeug herauszuholen. Das Getriebe schaltet schnell, lässt aber die früher so markanten Klangeffekte beim Gangwechsel und Gaswegnehmen vermissen – eine Folge des Otto-Partikelfilters und wohl auch der zunehmend anspruchsvollen Lärmvorschriften.

Es ist eine Sache des Geschmacks und dem persönlichen Fahrprofil geschuldet, für welches Getriebe man sich entscheidet. Wir finden, dass der GTI mit Handschaltung noch spontaner wirkt. Überdies ist das Auto immerhin 30 Kilogramm leichter – und 2000 Euro günstiger. Die Fahrwerksabstimmung und die Einbettung der elektronischen Regelsysteme ist geradezu perfekt. Die Progressivlenkung arbeitet ungemein exakt und direkt, die elektronische Dämpferkontrolle lässt sich mit großer Spreizung einstellen, und die Vorderachs-Quersperre bietet gegenüber einer Regelung per Bremseingriff entscheidende Vorteile beim Einlenkverhalten und bei der Traktion.

Hohe Qualität

Ein Wermutstropfen ist die umständliche Anpassung der Stabilitätskontrolle, die sich in den Außenbezirken der komplizierten Menüstruktur verbirgt. Natürlich bleibt der GTI ein echter Golf, und das bedeutet hohe Qualität und gutes Raumgefühl auf allen Plätzen. Die Sportsitze bieten viel Seitenhalt und sind uneingeschränkt langstreckentauglich. Und für Langstrecken lässt sich das sportliche Klangbild anpassen, um die Lautstärke auf ein Minimum abzusenken.

Und somit bleibt der GTI in der achten Modellgeneration, wie von Anfang an, ein echter Allrounder und Klassenstandard. 35.000 Euro Einstandspreis sind dafür nicht zu hoch gegriffen. (ampnet/jm; Auto-Medienportal.Net/Volkswagen)

Volkswagen Golf GTI

Länge: 4,28 Meter
Breite: 1,79 Meter
Höhe: 1,41 Meter
Motor: R4-Benziner, 1984 ccm, Turbo, Direkteinspritzung
Leistung: 180 kW / 245 PS bei 5000–6500 U/min
Max. Drehmoment: 370 Nm bei 1600–4300 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)
0 auf 100 km/h: 6,3 Sek.
Kofferraum: 380–1270 Liter
Basispreis: ca. 35 000 Euro

Hahn Automobile Böblingen GmbH

Rudolf-Diesel-Straße 20
71032 Böblingen

Telefon: 07031 722-0
Fax: 07031 722-111

www.hahn-gruppe.de

Autohaus Weeber

Merklinger Str. 14
71263 Weil der Stadt

Telefon: 07033/5220

www.autohaus-weeber.de

Autohaus Baun

Schaichhofstraße 40
71093 Weil im Schönbuch

Telefon: 07157/63000

www.autohaus-baun.de

Autohaus Maurer GmbH

Umgehungsstraße 6
71088 Holzgerlingen

Telefon: 07031/605031

www.autohaus-maurer.de
info@autohaus-maurer.de

Autohaus Weeber Leonberg

Glemseckstr. 49
71229 Leonberg

Telefon: 07152/97 65-100
Fax: 07152/97 65-199

www.volkswagen-weeber.de
info-vw-leo@autohaus-weeber.de

Autozentrum Leypoldt GmbH

Felix-Wankel-Straße 40
70794 Filderstadt

Telefon: 0711/709770

www.autozentrum-leypoldt.de

Autohaus Steegmüller GmbH

Renninger Str. 36
71106 Magstadt

Telefon: 07159/94130
Fax: 07159/941355

www.autohaus-steegmueller.de
info@steegmueller.vapn.de