Ein Angebot Ihrer Röhm-Mediengruppe
autosbb.de Logo
autosbb.de Logo

Besucher strömen zum Autosalon

Der Autosalon der Röhm-Mediengruppe in der Sindelfinger Messehalle wirkte am Samstag und Sonntag wie ein Magnet. Dabei fühlten sich nicht nur die eisernen Autofreunde von der Neuwagenschau angezogen, sondern auch viele, die kein so inniges Verhältnis zu ihrem fahrbaren Untersatz pflegen, aber eben ohne Auto nicht auskommen. So lobten die Händler das Kundeninteresse bereits, bevor der Autosalon am Sonntagabend seine Pforten schloss.

Der vierrädrige Star in der Messehalle sollte eigentlich der neue 3er BMW sein. Mit einer Sondergenehmigung des Herstellers durfte das Autohaus Netuschil (Böblingen) die Limousine europaweit erstmals einem größeren Publikum zeigen. Markteinführung ist am 9. März. Von diesem Tag an steht das Auto offiziell bei den Händlern. Doch der 3er hatte beim Autosalon Konkurrenz. Auch aus dem eigenen Lager. "Die X-Serie und der Mini sind sehr gefragt", stellte Seniorchefin Ursula Netuschil fest. "Mitte dieses Jahres", so Geschäftsführer Oliver Netuschil, "kommt der 3er auch als Hybrid." Elektroantrieb und Diesel seien an seinem Stand eher Themen am Rande gewesen: "Wir sehen das Thema Diesel sehr relaxt, denn BMW war da noch nie in einen Skandal verwickelt."

"Bei uns war die Hölle los", bilanzierte André Toth, Inhaber von Auto Schott (Magstadt). Die Opel standen weit hinten auf der Hallenempore. Crossland, Corsa, Mokka und Grandland X waren die gefragtesten Modelle sowie der Adam, dessen Produktion eingestellt wird. Er wird noch auf einer GM-Plattform produziert. Einen Nachfolger für den Kleinwagen soll es geben. Toth: "Aber den kennen noch nicht einmal wir Händler."

"Die SUV-Modelle fanden am meisten Interesse", sagt Alexander Knieling, Verkäufer bei Auto Bebion (Magstadt). Dabei habe der Antrieb, ob Benzin oder Diesel, kaum eine Rolle gespielt: "Bei Peugeot erfüllen alle Modelle die aktuelle Norm Euro 6 D-Temp." Über E-Fahrzeuge sei dagegen kaum gesprochen worden. "Für viele ist das wegen der Reichweite noch nicht so interessant", vermutet Knieling.

"Unsere Hingucker waren die Elektromodelle Zoe und Twizy", sagt Heike Schechinger. Die beiden kleinen Renaults würden vor allem als Zweitwagen gekauft. Nach offiziellen Angaben schaffe der Zoe mit einer Batterieladung 400 Kilometer. Tatsächlich seien es 300 und "im Winter, bei Minusgraden, im schlimmsten Fall nur die Hälfte". Bei den Dacia, die das Herrenberger Autohaus Schechinger neben Renault anbietet, seien der Sandero und der SUV Duster gefragt gewesen.

E-Mobilität und SUV seien bei den Volkswagen-Fahrzeugen die vorherrschenden Themen gewesen, fasste Sebastian Sauerbrunn, Gebietsverkaufsleiter von Hahn Automobile (Sindelfingen) die beiden Tage zusammen. Über den Diesel sei dagegen weniger diskutiert worden als erwartet: "Da spürt man, dass es inzwischen auch wieder positivere Stimmen zu dem Thema gibt."

Bei Tests habe der Kona von Hyundai auch mal mit einer Batteriefüllung über 600 Kilometer zurückgelegt, weiß Alec Meiling vom Böblinger Autohaus Meiling. Aber Fahrer des Elektroautos sollten besser nur von 450 Kilometer ausgehen und im Winter von 400. Für das Publikum sei neben dem Kona die Sportversion des neuen i30 N-Coupés wichtig gewesen, unter dessen Haube eine 275-PS-Maschine steckt.

"Der CX 5", betont Martin Wankmüller, Verkaufsleiter des Autohauses Wankmüller, "ist unser Flaggschiff bei Mazda." Seit dem letzten Sommer erfülle der Geländewagen die Euro 6 D-Temp. Alle Modelle, die Mazda vom März 2019 an produziere, würden dann auch der nächsten Abgasnorm standhalten. Fiat ist das zweite Standbein des Dagersheimer Autohändlers. Der 500 X, ein kleiner SUV, der mit dem eigentlichen 500er kaum noch etwas gemeinsam hat, sorgte bei der Marke für Aufmerksamkeit.

"Null-Prozent-Finanzierung und 5 Jahre Garantie sind Kaufanreize", räumt Suleyman Senses vom Ford-Autohaus Bolz (Sindelfingen/Böblingen) offen ein. Deshalb habe man von den neuen Focus-Modellen beim Autosalon etliche verkauft. Ansonsten seien der Allrad Eco-Sport und der Kuga im Mittelpunkt gestanden.

Der Smart EQ, die A-Klasse und die V-Klasse Marco Polo genossen am Mercedes-Stand die meiste Aufmerksamkeit. "Viele fragten auch nach der B-Klasse", so Verkaufsleiter Markus Walter, "aber die stellen wir ab dem 16. Februar bei uns im Autohaus auf der Hulb vor." Bei der Siegerehrung anlässlich der Wahl zum Auto des Jahres (siehe Bildunterschrift), stellte Markus Walter im Gespräch mit Fahrradhändler Eric Weigl zum Unterschied von Ladengeschäft und Internet fest: "Was man sich halt nicht kaufen kann, ist ein Lächeln."

Karlheinz Reichert

Mehr unter www.messenbb.de

 

Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart in Böblingen

Wolf-Hirth-Straße 28
71034 Böblingen

Telefon: 070316640

www.mercedes-benz-stuttgart.de/de/desktop/home.html

Auto-Dienst Pflieger GmbH & Co. KG

Neckarstraße 32
71065 Sindelfingen

Telefon: 07031/793820

www.pflieger.mercedes-benz.de

Autohaus Weippert GmbH & Co. KG

Umgehungsstraße 21
71088 Holzgerlingen

Telefon: 07031/74860

www.autohaus-weippert.de

Dengler Jahreswagen

Stumpenweg 6
71131 Jettingen

Telefon: 07452/88 99 0

www.dengler-kfz.de